Musik erleben

Ein großartiges Konzerterlebnis setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Auf auditiver Ebene ermöglicht eine durchsichtige und durchhörbare Beschallung dem Publikum einen transparenten Konzertgenuss. Diese Transparenz ist allerdings nicht nur vor der Bühne relevant. Musizierende wissen um die Wichtigkeit eines guten Bühnensounds und dessen direkten Einfluss auf die eigene Performance. Nur wer sich wohlfühlt, kann vollständig in der Musik baden und Höchstleistungen liefern. Das klangliche Wohlbefinden der Musiker*innen trägt somit unmittelbar zum Erfolg jeder Veranstaltung bei.

Musik sollte live so erklingen, wie sie gemeint ist: Druckvoll mitreißend oder auch zurückhaltend intim. Der Kern einer gelungenen Beschallung liegt darin, die Visionen der Künstler*innen zu kennen, zu verstehen und umzusetzen und nebenbei Probleme (denen man am FOH beinahe immer begegnet) gekonnt zu umschiffen.

Ein Lautstärkepegel, der dabei der Musik und dem Veranstaltungsrahmen angemessen ist unterstützt den Konzertverlauf dynamisch. Die an der Musik orientierte, effekttechnische Mitgestaltung intensiviert vorgegebene musikalische Spannungsbögen. So kann eine an der Musik interessierte Beschallung einen echten Mehrwert darstellen, der weit über die reine Verstärkung des Dargebotenen hinausreicht. Ein gutes Konzert wird erst dann zum Erlebnis, wenn alle Aspekte einer Performance Hand in Hand gehen.

Danke Julius! Du hast uns perfekt mikrofoniert. Wie immer!

Bonner Jazzchor, Bonner Jazzchor

I loved the techno stuff you were doing in that piece […] again, I thought the effects were great.

Kim Nazarian, New York Voices

…auch Dank deiner akribischen Vorbereitung und kooperativen, immer am best möglichen Ergebnis orientierten Arbeit am Wochenende wurden die Konzerte für Musiker wie Zuhörer ganz besonders.

Prof. Stephan Görg, Hochschule für Musik und Tanz Köln

Vielen Dank! Geiler Sound!

Aaron Bredemeier, Unipopchor Osnabrück